Samstag, 6. Mai 2017

[Laberpost] Entscheide mit! Welches Buch soll ich als nächstes lesen?

Zurzeit lese ich abends das autobiographische Buch "Party am Abgrund" von Bettina Vibhuti Uzler. Für unterwegs, also die Bahnfahrten zur Schule, brauche ich aber noch ein Buch, da ich "Realitätsgewitter" von Julia Zange nun ausgelesen habe. Dies war die letzten Tage mein Buch für Unterwegs. 
Mir ist es wichtig, dass das Buch und der Titel diskret sind, während ich fahre. Meine Mutter hat mir zwar extra einen Umschlag genäht, der passt jedoch nicht auf alle Bücher. 
Deshalb stehen zur Zeit diese Bücher zur Auswahl:


"Herr Lehmann" von Sven Regener
"Der Wahlkreuzberger Lehmann ist noch keine dreißig, und er liebt sein ereignisloses Leben. Jahrelange Ausweichmanöver und heroische Trägheit haben ihn bisher erfolgreich vor den Ansprüchen seiner Umwelt verschont, bis das Jahr 1989 beginnt. Das Jahr der Wiedervereinigung stellt Herrn Lehmann auf eine harte Probe ...
In seinem gefeierten Debüt heftet sich Regener an die Fersen seines charmanten Protagonisten, der eine ungewöhnliche Reise durch den Mikrokosmos des Berliner Stadtviertels antritt." (randomhouse)


"Spinner" von Benedict Wells
"Jesper Lier, 20, weiß nur noch eines: Er muss sein Leben ändern, und zwar radikal. Er erlebt eine turbulente Woche und eine wilde Odyssee durch das neue Berlin. Ein tragikomischer Roman über die Angst, wirklich die richtigen Entscheidungen zu treffen." (diogenes)



"Oona & Salinger" von Frédéric Beigbeder
"Eines Nachts im verrauchten Stork Club im New York City der 40er-Jahre. Der aufstrebende Schriftsteller J.D. Salinger begegnet einer Frau, deren mystische Schönheit ihn in seinen Bann zieht: der fünfzehnjährigen Oona O’Neill. Einen Sommer dauert ihre Liebesgeschichte, bis der Zweite Weltkrieg ihr ein Ende setzt. Jerry meldet sich zur Armee, und Oona geht nach Hollywood. Die glühenden Liebesbriefe des jungen Autors bleiben unbeantwortet, denn Oona lernt den späteren Vater ihrer acht Kinder kennen: Charlie Chaplin. Jerry wird Oona nie vergessen – war sie gar die Inspiration für seinen Welterfolg »Der Fänger im Roggen«? Unverstellt, geistreich und selbstironisch erzählt Frédéric Beigbeder aus einem wenig beachteten Kapitel im Leben des Kultautors und vom größten Quell der männlichen Inspiration: dem Streben nach Jugend." (Amazon)


"Kaltblütig" von Truman Capote
"In Kansas wird eine von allen geachtete Familie auf ihrer Farm “kaltblütig” ermordet. Panik ergreift die Bürger der nahen Kleinstadt. Die beiden Täter werden schnell gefasst. Der autor besucht sie im Gefängnis und notiert alles, was sie ihm berichten. Sein aufregender Tatsachenroman ist eine zeitlose Studie über die Psychologie des Verbrechens." (rowohlt)


Und jetzt seid ihr dran! Welches von diesen Büchern soll ich als nächstes lesen? Könnt ihr mir eines besonders empfehlen oder wollt ihr zu einem der Bücher unbedingt eine Rezension von mir lesen? 
Schreibt mir in die Kommentare, welches Buch ich als nächstes lesen soll und das mit den meisten Stimmen wird es sein!





Kommentare:

  1. Ich habe noch keins der Bücher gelesen, aber "Kaltblütig" von Truman Capote steht schon seit langem auf meiner Liste - ich wäre daher sehr neugierig auf eine Rezension dazu.

    AntwortenLöschen